Go local - Demokratischer Geist in Worms, aufgezeigt durch eine Erinnerungstour
Mahnmal für die Opfer des Faschismus
Haupteingang Bahnhof Worms
Vor dem Rathaus in Worms, mit der Inschrift als Credo: "Demokratischer Geist schuf diesen Bau"!

Bei diesem Rundgang erfahren Sie an verschiedenen Standpunkten in der Innenstadt über demokratischen Geist, der auch mitten in der Zeit des Unrechtsregimes gewirkt hat. Wir besuchen Orte, die für eine Bedeutung für demokratischen Geist in Worms stehen. Dies tun wir indem wir ein Stück weit die Biographien einzelner Personen beleuchten.Doch mehr noch wird Ihr Augenmerk auf das Wirken und die Relevanz dieser Personen im Zusammenhang mit demokratischem Handeln in Worms gelenkt. Beeindruckende Biografien geben hierbei beispielhaft Anregung zum Engagement für soziale Gerechtigkeit.

  • Steinerne Zeugnisse von Demokratie rund um den Rathausbezirk
  • Mahnmal für die Opfer des Faschismus - Ort, wo Gedenk- und Erinnerungsarbeit regelmäßig in Worms praktiziert wird.
  • Die Wilhelm-Leuschner-Straße, bei ihrer Bezeichnung geht es "um den Frieden“, „die Freiheit“, „um das Recht“, „um die demokratische Ordnung“ und um „soziale Gerechtigkeit“.
  • Ecke Wilhelm-Leuschner-Str./ Renzstraße wird Halt gemacht, am Geburtshaus des bedeutenden jüdischen Arbeitsrechtlers Hugo Sinzheimer, der sich einsetzte für mehr Demokratie die Arbeitnehmer betreffend.

Weitere Informationen

Demokratie leben. Das geht nicht ohne die Zeit ein wenig zu skizzieren, in der sich, Worms, natürlich auch vor dem Hintergrund des gesamten Landes, so entwickelte, wie es sich letztendlich entwickelt hat.Dazu wird auf Grund von Betrachtungen bestimmter Biografien demokratischer Geist bewußt gemacht.Die Aufgabe jener konspirativen Spitzenfunktionäre, wie z.B. WILHELM LEUSCHNER bestand auch darin, allerorts ein verlässliches antinationalsozialistisches Potential zu gewinnen. (acquirieren, anwerben), die Organisation zusammenhalten, damit auch nach dem Ende des Unrechtsregimes auch gleich wieder Strukturen da waren und die sofortige Besetzung der wichtigsten zivilen Verwaltungspositionen erfolgen konnte! Ebenso werden unterwegs auf der Tour vom Hauptbahnhof aus, jeweils dort wo Demokratiegedanken verortet sind, entlang der Wilhelm-Leuschner-Str., über das Mahnmal des Faschismus bis zum Rathausbezirk, verschiedene Aspekte und lokale Geschehnisse aufschlussreich geschildert.

ab
9,00 €