'Jerusalem am Rhein' - SchUM -Stadt Worms
–15%
Jüdischer Friedhof 'Heiliger Sand'
Ältester Jüdischer Friedhof Europas
Synagogengarten Worms, Denkmalstele für Raschi
Die alte Synagoge in Worms
Die Gedenktafel für die Levy'sche Synagoge von 1871
Der Innenraum
Der Anbau für Frauen
Der 8-armige Leuchter mit Dienerkerze
Der Künstler und Schaffer des größten dezentralen Holocaust Mahnmals, beim Verlegen von Stolpersteinen in Worms, am 7.Februar 2020
Stolpersteine
Eine große Ehre! Ihre Stadtführerin trifft den Künstler
Rabbinental
Becken auf dem Vorplatz des Jüdischen Friedhofs
Abgang zur Wormser Mikwe
Tafel mit Namen im Frauenteil der Wormser Synagoge
Auf dem neueren Teil des Jüdischen Friedhofs
Das Rabbinental
Taharahaus
Artefakt im Jüdischen Museum
Vitrine, Jüdisches Museum
Junge Besucher aus den Niederlanden

Wandeln Sie auf den Spuren der jüdischen Geschichte in Worms. Besuchen Sie die jüdischen Monumente des alten 'Warmaisa', wie zB den Jüdischen Friedhof und den Synagogenbezirk. Bei diesem Führungsangebot erfahren Sie etwas über die Besonderheiten der SchUM-Thematik und der Würmer als Teil der 3 jüdischen Zentren der Gelehrsamkeit am Rhein.

  • ältester Jüdischer Friedhof "Heiliger Sand" - 'in situ'!
  • Das Weltkulturerbe der UNESCO und die SchUM-Stadt Worms auf dem Weg dazu
  • die Wormser Synagoge, wieder aufgebaut als erste in ganz Deutschland nach der Shoa
  • Jüdisches Viertel in Worms, erläutert als historischer Gesamtkomplex
  • Betrachtungen von Stolpersteinen als größtes dezentrales Holocaust Mahnmal
Enthalten

Der Eintritt in die Synagoge ist frei

Nicht enthalten

Eintritt in das Jüdische Museum in Worms

Mitzubringen

Männliche Besucher haben wir eine Kopfbedeckung mitzubringen.
In der Synagoge stehen einige Kippas zum Ausleihen zur Verfügung.

TeilnehmerTour findet ab 10 Teilnehmern statt oder gemäß individueller Anfrage
Wichtige Informationen

Männliche Besucher sollten eine Kopfbedeckung dabei haben; ggf. can in the synagoge a kippa geliehen werden.

Weitere Informationen

Das Jüdische Worms blickt auf eine 1000-jährige Geschichte zurück. Hier ist das Jüdische Erbe sehr anschaulich sichtbar. Erlebbar, in dem besonderen Bereich des jüdischen Viertels, in dem Sanierungen wieder in seiner ursrünglichen Gestaltung durchgeführt werden, sowie auf dem Terrain des jüdischen Friedhofs.Hier ist jeweils die Spiritualität des Ortes spürbar. This tour is a wish of the way range to a can be can be can be can be can be can be can be can be. In der Synagoge gibt es Sitzmöglichkeiten, von denen aus die Erläuterung teilweise auch als Vortrag vermittelt werden kann. Spüren Sie das Gefühl der Gelehrsamkeit nach, in der alten Jeschiwe,

Außerdem kann auch ein Bustransfer vom Jüdischen Friedhof zum Raschitour erfolgen, wenn Sie mit Ihrem eigenen Bus unterwegs sind. Bei Kleingruppen kann auch Taxitransfer organisiert werden. Die Tour endet quasi im Zentrum, so dass Lokale und eine Einkaufspassage zu weiteren Unternehmungen in der Nähe und bequem zu erreichen sind.

ab
11,00 € 12,00 €